Produktkostenmanagement für Automotive Zulieferer

Wir konzipierten und entwickelten eine integrierte und mobile Produktkostenmanagement-Lösung für einen international aufgestellten Zulieferkonzern.

Ausgangssituation
Automobilzulieferbetriebe müssen bei Preisverhandlungen und Angebotsabgaben alle Kostentreiber gegenüber den OEMs offen darlegen. Dies bedeutet den stetigen Zugriff auf Fertigungspläne, Materiallisten, Personalkosten etc. bei der Verhandlung.

Anforderung

  1. Integration vorhandener Systeme (SAP, Host, Digitale Fabrik, etc.)
  2. Lösung muss bei Preisverhandlungen offline vor Ort nutzbar sein
  3. Szenarien Management im Bereich Laufzeit, Stückzahl, Standortverlagerung etc.

Lösung
Das Frontend der Lösung wurde in Microsoft Excel umgesetzt, das den Benutzern eine flexible Bearbeitung ermöglicht. Die Daten werden aus den verschiedenen Systemen gesammelt und bei Vor-Ort-Preisverhandlungen in einer lokalen Datenbank zur Verfügung gestellt. Zu einigen Herstellern gibt es direkte Schnittstellen zu deren Angebotsformularen, basierend auf der vorgegebenen Kostenstruktur.

Zielgruppe / Einsatzgebiet
Produktkostenmanager (Nord- und Südamerika, Asien, Europa)

Systeme
Frontend: Microsoft Excel
Backend: MS SQL
Integration: Oracle DB, DB2, SAP R/3, BRAIN, IBM Hostanwendungen, eM-Planner