Prozesse optimieren

Prozesse optimieren

Schlanker, effizienter und transparenter

Die stetige Weiterentwicklung, die Anpassung an neue Anforderungen oder die Einführung von neuen Prozessen sind Kernaufgaben einer prozessorientierten Organisation. Nur Unternehmen, die sich schnell und flexibel an Marktgegebenheiten anpassen können, sind langfristig am Markt erfolgreich. Wir unterstützen Sie bei dieser Herausforderung auf Prozess-, Organisations-, Qualifzierungs- und IT-Ebene.

Herausforderung

Die Neugestaltung bzw. Optimierung von Prozessen ist häufig ein sehr komplexer Vorgang, der bereits zum Scheitern droht, wenn die grundlegende Basis fehlt. Voraussetzung ist der beschriebene Ausgangsprozess und eine nachvollziehbare Bewertung durch ein vorhandenes Kennzahlensystem oder der individuellen Analyse des Bereichs.

Sind die Voraussetzungen gegeben, muss der neue Prozess unter Berücksichtigung aller Beziehungen, wie z.B. Regelwerke, IT-Systeme, Verantwortlichkeiten genauso wie jede Schnittstelle zu anderen Prozessen angepasst werden. Diese Komplexität kann nur selten parallel im operativen Geschäft erfolgen, sondern es bedarf verschiedenster Experten, die den Prozesseigner bei der Optimierung unterstützen.

Lösungsansatz

Wir unterstützen unsere Kunden mit einem vielfältigen Werkzeugkasten und Beratern, die sowohl die Kernkompetenz im Bereich Prozessoptimierung mitbringen, aber auch die Veränderungen in der Organisation, der Mitarbeiterschaft und den IT-Lösungen beherrschen. Folgende Ansätze können gemeinsam umgesetzt werden:

  1. Prozessanalyse mittels diverser Techniken wie z.B. Performance-Messungen, Interview- und Workshoptechniken, Datenanalysen, …
  2. Initiierung eines Veränderungsprojekts (Änderung als eigenständiges Projekt)
  3. Prozess- und Organisationsgestaltung
  4. Auswirkungsanalyse auf Mitarbeiter, IT-Lösungen, Schnittstellen
  5. Umsetzungsunterstützung bei der Einführung des neuen Prozesses

Unsere Vorgehensweise

Als Lösungsexperten setzen wir auf eine Vielzahl von Best Practice Methoden und standardisierten Vorgaben. Als Basis nutzen wir zur Prozessmodellierung die Methoden EPK (Ereignisgesteuerte Prozessketten), Wertstromketten bei produktionsnahen Prozessen und BPMN (Business Process Modelling Notation) für IT-nahe Abläufe.

Fachlich stützen wir uns zum einen auf Managementsystemnormen, wie die ISO 9001, die für viele Unternehmen aufgrund ihrer internationalen Bedeutung wichtig ist. Zum anderen sind unsere Mitarbeiter in den Vorgehensweisen der ABPMP (Association of Business Process Management Professionals) eingearbeitet. In Deutschland werden diese von der GfO (Gesellschaft für Organisation) im Form des BPM CBOK gepflegt.

Ergebnis

Die Optimierung oder Neugestaltung von Arbeitsabläufen kann verschiedene Ergebnisse nach sich ziehen:

  1. Kosteneinsparung durch effizientere Durchführung von Aufgabenstellungen
  2. Verschlankung von Prozessmodellen durch Fokussierung
  3. Steigerung der Transparenz durch Kennzahlen
  4. Höhere Verbindlichkeit durch lückenlose Zuordnung von Verantwortlichkeiten
  5. Verbesserung der Qualität durch Vermeidung von Fehlerquellen

Neben den wirtschaftlichen Faktoren, die in der Regel hinter einer solchen Optimierung stehen, werden teilweise auch zusätzlich die Einhaltung von gesetzlichen Anforderungen oder die Umsetzung strategischer Punkte erfüllt.

Ihr Ansprechpartner

Klaus-Oliver Welsow

Klaus-Oliver Welsow

Geschäftsführer

Telefon: +49 (0)5251 540780
E-Mail schreiben


Lösungen

nautilus_Logo_ohne_Spruch

Schlanke Business Process Mangament Lösung