Managementsysteme vereinen

Sprechen Sie SharePoint?

Im Detail liegt der Unterschied.

Unternehmen werden immer stärker mit den Anforderungen von Managementsystemen konfrontiert. Aspekte wie Qualität, Umwelt oder Arbeitssicherheit, Managementanforderungen wie Risiken oder Notfälle oder Systeme wie Projektmanagement werden in der Regel werden separat und unabhängig voneinander betrieben.

Gemeinsam haben fast alle Managementsysteme die Basisanforderung nach gelenkten Prozessen und so integrieren wir Systeme, Abteilungen und Werkzeuge zu einem einheitlichen, prozessorientierten Managementsystem. Hierzu gehören die organisatorische Integration sowie die innovativen IT-Lösungen.

Herausforderung

Die Integration von Managementsystemen erfordert häufig das Zusammenlegen von kleinen Fürstentümern in Unternehmen. Verteilte Verantwortlichkeiten in großen Organisation mit deren Managementsystembeauftragten müssen zu einem Team geformt , Prozesse müssen zusammengelegt , Vorgehensweisen vereinheitlicht und IT-Lösungen integriert werden. Diese inneren und systemischen Barrieren müssen aufgebrochen werden und allen Beteiligten muss klar werden, dass nur ein gemeinsames Agieren und Handeln im Sinne des Unternehmens ist.

Lösungsansatz

Die Integration von Managementsystemen zu einer Gesamtlösung muss Schritt für Schritt erfolgen. Erst in den Köpfen aller Beteiligten, dann auf Prozess- und Vorgehensebene und zum Schluss in die praktische Umsetzung:

  1. Analyse der unterschiedlichen Managementsysteme
  2. Teambildung über alle Systemverantwortlichen
  3. Einsparpotenziale erarbeiten
  4. Das Fundament ein gemeinsames Prozessmodell erarbeiten
  5. Integrierte Managementsystemprozesse definieren bspw. Auditmanagement, Maßnahmenmanagement, …
  6. Integration der einzelnen Systeme, wie z.B. Qualität, Umwelt, Risiko, …
  7. Umsetzung in einer innovativen Informationsplattform
  8. Einführung des gemeinsamen Systems

Unsere Vorgehensweise

Die Basis von Integrierten Managementsystemen stellen insbesondere die ISO Normen ab 2014 dar, weil alle Managementsystem-Normen die gleiche Struktur und ähnliche Anforderungen hinsichtlich der Prozesse haben.

Das Fundament für ein Integriertes Managementsystem ist ein einheitliches, gelebtes Prozessmanagementsystem mit einem praxisorientierten Prozessmodell.

Der nachhaltige Erfolg wird durch die Teambildung der Systemverantwortlichen und dem Aufzeigen der enormen Einsparpotenziale erreicht.

Der Schlüssel ist die innovative Umsetzung in Form einer IT-Lösung, die allen Mitarbeitern im Arbeitsalltag eine deutliche Erleichterung bringt und im Hintergrund die Vorgaben der Normen und Systeme abbildet.

Ergebnis

Die Einführung von Integrierten Managementsysteme rechnen sich immer, sofern alle Führungskräfte und Systemverantwortliche sich ohne Sonderbehandlungen einbringen:

  1. Kostensenkung durch Einsparung von Doppelarbeiten, wie z.B. mehrfache Auditierungen, verschiedene Maßnahmensysteme, …
  2. Kostensenkung durch abgestimmte Maßnahmen unter den Systemverantwortlichen
  3. Erhöhung der Transparenz durch ein einziges, gemeinsames Managementsystem
  4. Konzentration auf ein Prozessmodell und ein Vorgehensmodell
  5. Innovative IT-Lösungen sparen tägliche Arbeitszeiten und erfüllen automatisch im Hintergrund viele Norm- und Gesetzesanforderungen

Für große Unternehmen und Organisationen in stark regulierten Bereichen ist die Integration aus strategischer und wirtschaftlicher Hinsicht ein Muss, um auf dem Markt wettbewerbsfähig zu bleiben. Kleinere Unternehmen können mit dieser Vorgehensweise sehr schnell ein Einsparpotenzial realisieren, dass die Projektkosten schnell deckt.

Ihr Ansprechpartner

Klaus-Oliver Welsow

Klaus-Oliver Welsow

Geschäftsführer

Telefon: +49 (0)5251 540780
E-Mail schreiben


Lösungen

nautilus_Logo_ohne_Spruch

Schlanke Business Process Mangament Lösung

Nauiltus IMS Logo

Integriertes Managementsystem auf SharePoint