Aufbau eines Qualitätsmanagementsystems nach ISO 9001

Qualität und Preis waren im Tourismusgewerbe schon immer der ausschlaggebende Faktor. Und keine Branche ist so transparent mit ihren Sternsystemen wie die Hotellerie. Doch sind die einzelnen Hotels mit branchenspezifischen Qualitätskonzepten versorgt, sind die Zentralen der großen Unternehmen häufig ohne jegliches Qualitätsmanagement unterwegs.

Ausgangssituation
In der Zentrale eines der größten Beherbergungsunternehmen Deutschlands standen große Veränderungen aufgrund der veränderten Marktsituation an. Besonders die ausländische Konkurrenz etabliert sich auf den heimischen Märkten und fordert eine entsprechende Reaktion.

Anforderung

  1. Strategiekonzept zur Qualitätsführerschaft sollte entwickelt werden
  2. Aufbau eines Qualitätsmanagementsystems
  3. Umfangreiche Prozessreorganisation im Rahmen der Einführung des QMS

Lösung
Im ersten Schritt wurde ein ganzheitliches Strategiekonzept hinsichtlich der Qualitätsführerschaft in dem bestehenden Marktsegment entwickelt. Darauf basierend wurden alle Prozesse analysiert, dokumentiert und z. T. bereits optimiert. Dieses Vorgehen wurde parallel mit dem Aufbau eines Qualitätsmanagementsystems unterstützt, das später auch zertifiziert wurde.

Zielgruppe / Einsatzgebiet
Geschäftsführungsebene
Alle Mitarbeiter des Unternehmens
Einsatzgebiet: Deutschland

Vorgehensweise / Methode
Methode: eEPK-Notation, ISO 9001 Norm
Prozess- und Systemdokumentation: Nautilus (Agresso Business Modeller)