Aufbau eines Qualitätsmanagementsystems nach ISO 9001

In Ausschreibungen für Dienstleistungen im öffentlichen Dienst steigen die Anforderungen an die Bewerber stetig an. Besonders in komplexeren Ausschreibungen mit der Suche nach Spezialisten werden neben langjähriger Erfahrung nun auch häufig Methodiken oder Systeme wie z. B. ein zertifiziertes Qualitätsmanagement gefordert.

Ausgangssituation
Unser Kunde, eine Unternehmensberatung im öffentlichen Sektor, wurde von den Vergabestellen darauf hingewiesen, dass eine Zertifizierung nach ISO 9001 Norm in der Zukunft verpflichtend sein wird. Also stellte sich die Einführung eines funktionierenden Qualitätsmanagementsystems als existenzieller Faktor dar.

Anforderung

  1. Aufbau eines Qualitätsmanagementsystems
  2. Intranet-basiertes Qualitätsmanagementhandbuch für den mobilen Zugriff
  3. Aufbau, Umsetzung und Zertifizierung in einem sehr engen Zeitrahmen

Lösung
In zahlreichen Prozessinterviews wurden alle Arbeitsabläufe analysiert und dokumentiert. Darauf basierend wurden qualitätssichernde Methoden eingeführt und die Anforderungen einer ISO 9001 Norm umgesetzt. Besonders herausfordernd war die sehr projektorientierte Vorgehensweise des Unternehmens, die alle Anforderungen erfüllen musste. Im Anschluss zertifizierte die DQS das Unternehmen.

Zielgruppe / Einsatzgebiet
Dienstleistungsunternehmen
Einsatzgebiet: Deutschland

Vorgehensweise / Methode
Methode: eEPK-Notation, ISO 9001 Norm
Prozess- und Systemdokumentation: HTML-Seiten mit MS Visio-Prozessdiagrammen